„Bleibt ein Weilchen und hört zu“

(Deckard Cain, Diablo)

 

+++ Schön, dass du da bist! Dieser Blog befindet sich gerade in der Umstrukturierung. Bitte entschuldige, falls einige Artikel noch unordentlich oder unorganisiert wirken +++

 

Übersicht

Dramaturgia ist der Blog über Charaktere, Storytelling, Plot und alles, was zu guten Geschichten dazu gehört. Hier schreibe ich, Ylana, über alle Formen, in denen Geschichten erzählt werden können – hauptsächlich Bücher, Filme, Serien und Videospiele – und gebe mir Mühe, dir mit jedem Artikel einen echten Mehrwert an Information und Erkenntnis zu liefern.

Egal, ob du selbst Geschichten schreibst (oder schreiben willst), ob du genauso verliebt in Sprache und Wörter bist wie ich oder ob du einfach gute Geschichten und faszinierende Charaktere liebst: Sei mir herzlich Willkommen!

 

Das Gute

  • Ich liebe Geschichten und interessante Charaktere, egal ob in Literatur, Film, Serie oder Videospiel.
  • Ich liebe es, wenn sich mir vor Angst die Nackenhaare aufstellen oder vor Glück Schmetterlinge in meinem Bauch herumflattern.
  • Ich liebe es, wenn mir heroische Reden einen Schauer über den Rücken jagen und mich hinterhältige Handlungen vor Wut aufschreien lassen.
  • Ich liebe es, wenn ich vor Rührung weinen muss und vor Freude lachen.

 

  • Ich liebe es, wenn Professor McGonnagal die Hogwarts-Rüstungen zum Kampf gegen Voldemort aufruft. (Film: Harry Potter und die Heiligtümer des Todes, Teil 2)
  • Ich liebe es, wenn Sam Gamdschie zu Frodo Beutlin sagt „Und sie würden sagen: ‚Erzähl uns die Geschichte vom neunfingrigen Frodo, Onkel Sam!‘“ (Buch: Herr der Ringe, Die Rückkehr des Königs)
  • Ich liebe es, wenn sich Ezio Auditore Da Firenze in seiner Erinnerung an Cristina ihren Verlobten vornimmt. (Videospiel: Assassin’s Creed – Brotherhood)

 

Das Schlechte

Aber ich hasse es, wenn Charaktere sich selbst verraten, wenn Handlungen stupide und zusammenhangslos sind, wenn Szenen vor dem Finale zerschnitten werden, wenn Handlungsstränge nicht sinnvoll zusammengeführt werden.

  • Ich hasse es, wenn sich Bücher verkaufen, nur weil ihr Name anmutet, dass sie etwas mit „Vampiren“ oder „Assassin’s Creed“ zu tun haben.
  • Ich hasse es, wenn Spieleentwickler, Autoren und Regisseure gleichermaßen in ihrer Kreativität beschränkt werden,
  • wenn in Ridley Scott’s Kingdom of Heaven der komplette Handlungsstrang um Sybilla weggeschnitten wird.
  • Wenn Suzanne Collins‘ Die Tribute von Panem: Flammender Zorn so unausgegoren endet, dass man sich fragt, unter welchem Zeitdruck die Autorin gestanden haben muss.
  • Wenn EA’s Dragon Age II alles von den Figuren bis zu Entscheidungen und Beziehungen ignoriert, was den Vorgänger Origins so wunderbar gemacht und zum Game Of The Year gekrönt hat.

So etwas macht mich wütend.

 

Was du also hier erwarten kannst

Ich poste hier ungefähr 1-3x pro Monat, meist am Wochenende, hauptsächlich über:

  • Ausführungen, Aufregungen, Anregungen zu jeglicher Dramaturgie
  • Charaktere in ihrer schönsten, hässlichsten, romantischsten und sadistischsten Form
  • Unverblümte, jedoch keineswegs schmucklose Rezensionen* zu Büchern, Filmen, Videospielen und allem dazwischen
  • Gedanken und Tipps zum Selbstschreiben
  • und alles, was ich sonst noch zum Thema „Figuren, Plot und Storytelling“ mit der Welt teilen möchte :)

* lies hier, warum meine Rezensionen eigentlich gar keine Rezensionen sind.