Gamescom 2014! Hier mein Fazit mit Trailern zu Assassin’s Creed: Unity, The Witcher 3: Wild Hunt und … lass dich überraschen! Celebrate the Games.

Menschen hören nicht auf zu spielen, weil sie alt werden,
sie werden alt, weil sie aufhören zu spielen!

Oliver Wendell Holmes

 

Gamescom 2014! Der Ort, an dem sich Spieler aus der ganzen Welt treffen, egal ob jung oder alt, ob Consolero oder PC’ler, ob männlich oder weiblich (auch, wenn man kaum ein Weibchen bei Dead Island 2 und FIFA findet und eher wenige Männchen bei Singstar ^^).

Wie jedes Jahr habe ich das Glück, am Business Day Mittwoch Arbeit und Vergnügen miteinander zu verbinden und zwischen Meetings und Gesprächen den ein oder anderen Blick in die Entertainment Area zu werfen.

Hier mein Eindruck der 7 Spiele, die ich erleben durfte, inkl. Fazit und Trailer:

 

#1: Assassin’s Creed: Unity

Bewertung: „Nichts Neues in Paris“

Erwartungen in jeder Hinsicht erfüllt – aber auch nicht mehr. Ein paar Grafik-Bugs (Crowd-Glitching, etc.), das Gameplay sieht in Ordnung aus. Der Main-Charakter (oder einer von ihnen?) leider eher langweilig. Die Bewegungen und das Free-Running/Parcours wurden überarbeitet (obwohl ich nicht weiß, ob ich es mag. Wirkt irgendwie hektischer), und jetzt kann man Quests auf viele verschiedene Wege lösen. Die Umgebung Paris allerdings ist wie gewohnt großartig detailgetreu nachgebaut.

Fazit: Besser als AC:3 (zugegebenermaßen nicht schwer), aber sieht nicht so gut aus wie AC IV: Black Flag oder gar Brotherhood. Natürlich trotzdem ein Must-Have ^^

Release: November 2014

 

#2: The Witcher 3: Wild Hunt

Bewertung: „Most Anticipated Game of the Show“

Wow, Erwartungen definitiv übertroffen! Nachdem ich ein Wahnsinns-Fan von The Witcher 1 war (der intelligente Kampfstil, die realistische Welt, die gravierenden Entscheidungen – okay, okay, natürlich auch die Sex-Trading Cards und natürlich Geralt in person ;-) ), hat mich der zweite Teil leider ein wenig enttäuscht. Aber der dritte Teil sieht wieder RICHTIG gut aus!

Tolles Gameplay, gewohnt liebevolle Environment-Details in einer schier endlosen Open World (ich hatte zuerst ja ein bisschen Angst davor – siehe meine Reaktion von der Ankündigung) mit dynamischem Wetter. Und natürlich wieder ein nettes Character-Design ;)

Fazit: MUST HAVE RIGHT NOW!!!

Release: Februar 2015

Update: Hier mein Release-Post zum Spiel.

 

#3: Batman: Arkham Knight

Bewertung: „Batman + Batmobil = Awesome“

Ich habe bisher keines der Batman: Arkham ~ Spiele selbst gespielt, nur hin und wieder bei meinem Freund mitgeguckt oder davon geschwärmt bekommen. Daher meine erste Reaktion: Konsolenfreundlich (um nicht zu sagen brain-dead „drücke jetzt X für Kill“ usw. ^^) aber mit Raffinesse, macht Spaß zuzusehen.

Der neue Teil hat Scarecrow als Bösewicht und kommt mit einigen coolen neuen Moves und Tricks daher, die echt spaßig sind, vor allem mit einem schicken und vielseitigen Batmobil inkl. Fernsteuerung und Kampfunterstützung. „Environmental Takedowns“ halte ich auch für eine tolle Sache. God-Mode: on :D

Fazit: Würde ich nicht sofort kaufen, kommt aber auf die „Steam Holiday / Summer Sale“ Merkliste.

Release: Februar 2015

 

#4: Mordors Schatten

Bewertung: „Batman mit Schwert in Skyrim“

Wir hatten kurz Leerlauf, also eine kurze Runde Mordors Schatten, das ich vorher nicht kannte. Spielt sich wie Batman mit dem Schwert in einer Skyrim-Welt von Mittelerde. Die Steuerung ist (auf der PS4) etwas strange [man rennt mit X, sodass man sich nur mit Finger-Verrenkungen während des Rennens mit dem rechten Analog-Stick umsehen kann]. Aber nette Combo-Möglichkeiten (press X+Y for cool stuff), cooles Grundprinzip, Ork-Anführer à la Yuri (Command & Conquer: Alarmstufe Rot 2) mental zu übernehmen um ihre Truppen gegen Mordor zu führen.

Fazit: No Need, but nice to have. Kommt ebenfalls auf die „Steam Holiday/Summer Season Sale“ Merkliste ;-)

Release: Oktober 2014

 

#5: Bayonetta 2

Bewertung: „Sexy Spaß mit Brille und Bling-Bling“

War am Nintendo-Stand und wir standen eeeewig an (trotz Business Day), weil die Demo zeitlich nicht begrenzt war. Nintendo eben, die Gamescom nehmen die irgendwie nicht wirklich ernst.

Aber das Spiel macht Spaß, sieht ziemlich sexy aus (auch für mich als Frau) und macht seine Blutrünstigkeit mit (eher sinnlosem) Glitzersternchen und Schmetterlingskaskaden bei Combo-Attacken wett (ganz zu schweigen davon, dass sich pro Combo-Schlag ein Kleidungsstück in Luft auflöst o.O). Die Steuerung und Grafik laufen sehr flüssig, es ist schon irgendwie spaßig – nur nicht zu ernst nehmen.

Fazit: Guter Zeitvertreib fürs Auge ;-), wir kaufen es uns für die WiiU

Release: September (WiiU) / Oktober 2014

 

#6: Until Dawn

Bewertung: „Horror auf Bestellung“

Ich verlasse bei Horror-Filmen den Raum, ich gehe nachts nicht alleine aus dem Haus und im Halloween Horror Park kriege ich Nervenzusammenbrüche. Ich spiele also definitiv keine Horror-Spiele, daher hier nur die Bewertung meines Freundes: Gute Grafik und Sound-Design vom Feinsten in dichter, düsterer Atmosphäre. Besonders raffiniert: Ein vorheriger In-Game Fragebogen checkt zuerst den eigenen Horror-Geschmack ab: Lieber Splatter oder Suspense, lieber Licht an oder aus, lieber Musik oder visuelle Effekte, usw. – somit passt sich das Spiel jedem individuell an. Leider (meines Wissens nach) nur auf der PS4.

Fazit: Horror-Fans werden sicherlich ihren Spaß haben. Ich spiele es bestimmt nicht.

Release: 2014

 

#7: Super Smash Bros. WiiU/3DS

Bewertung: „Nicht auf dem 3DS“

Ich liebe Super Smash Bros.! Der neue Teil kommt für 3DS und WiiU raus – aber bloß von Ersterem die Finger lassen. Die Steuerung ist einfach nicht für Handhelds gemacht, wir haben es probiert, es macht keinen Spaß. Ansonsten läuft es flüssig und sieht solide aus. Die bisher vorgestellten neuen Charaktere hauen mich jetzt noch nicht um, aber ich bin gespannt auf weitere. Pluspunkt: Es werden extra GameCube Controller für die WiiU rauskommen, z.T. mit einmaligem Design.

Fazit: Release-Day, wir kommen! Wird gekauft. Mit Controller.

Release: 2014

 

Sonderpreis: PlayStation 4 Messe-Team

Eine eigene Erwähnung muss das Messe-Team vom Sony PlayStation 4 Stand erhalten, das als einziges meinem Freund zu seinem Geburtstag gratuliert hat und ihn ehrenvoll beschenkt und gefeiert hat – aus eigenen Mitteln, weil alles Wurfmaterial schon weg war. Das war wirklich klasse von euch!

Das Team von CD Project Red (The Witcher) war ebenfalls super drauf und Warner Bros. Games (Batman / Mordors Schatten) hatte coole Moderatoren angeheuert. Hat Spaß gemacht!

Nintendo, euer Team war wie immer miserabel. Es ist nicht der Sinn einer (so großen) Spielemesse, KEINEN einzigen Ansprechpartner vom Entwickler-Team vor Ort zu treffen, nicht mal am Business Day. Und wenn man schon Leute von extern anstellt, sollten die wenigstens besser Bescheid wissen als man selbst.

 

So long, Guys, ich bin raus! Wir sehen uns In-Game. Übrigens: Sobald ich Zeit finde, muss ich unbedingt noch meine Meinung zum neuen Tomb Raider und zu Assassin’s Creed IV loswerden! Whoop Whoop.